SG Aulfingen/Leipferdingen, Bilanz der Vorrunde 2013/14

Veröffentlicht am Sonntag, 01. Dezember 2013

An dieser Stelle wollen wir eine kurze Bilanz über die durchgeführten Spiele der Saison 2013/14 ziehen. Der sportliche Verlauf ist sowohl bei der 1. als auch der 2. Mannschaft ähnlich. Auch wurden beide Kader durch zum Teil schwerwiegende Verletzungen dezimiert. Beide Mannschaften konnten ihren Spielplan erfüllen. Witterungsbedingte Spielausfälle blieben aus.

Der Verlauf im Einzelnen:


1. Mannschaft

Die Saison 2012/13 schloss die Mannschaft auf einem guten 6. Rang ab. Trainer Steffen Grotta beendete sein Engagement bei der SG Au/Lei und ist seither als Physiotherapeut beim Verbandsligisten FC Singen tätig. An seiner Stelle konnte mit Roberto Wenzler ein erfahrener Trainer und Spieler für die neue Saison verpflichtet werden.
 
Die intensive Vorbereitung brachte unterschiedliche, hauptsächlich aber positive Ergebnisse. So startete die 1. Mannschaft hoffnungsvoll in die Saison. Mit 4 Punkten und 4:2 Toren nach zwei Spielen legten die Aktiven den drittbesten Saisonstart seit bestehen der SG Aulfingen/Leipferdingen hin. Und die SG gibt es ja nun auch schon seit der Saison 2000/2001. Die vage Hoffnung, es würde nun so weitergehen, erfüllte sich bei Weitem nicht. Es folgte eine beispiellose Niederlagenserie. Bis zum Ende der Vorrunde am 03. November 2013 wurden alle weiteren 10 Spiele verloren. Auffallend war die Tendenz, gegen Mannschaften aus dem ersten Drittel der Tabelle knapp und unglücklich zu verlieren. So wurden zum Teil Torchancen vergeben, die als 100%-ig zu bezeichnen, gelinde gesagt, untertrieben wäre. Die im Angriff fehlende Torgefahr strahlte die Mannschaft in der Abwehrarbeit aus. Haarsträubende Fehler machten den Gegnern das Tore schießen einfacher denn je. Somit half man auch Teams, denen man eigentlich auf Augenhöhe hätte begegnen müssen, zu außergewöhnlich hohen Erfolgserlebnissen. Trotz dieses Negativlaufs stand unsere Mannschaft nie auf dem letzten Tabellenplatz.
 
Zum Beginn der Rückrunde rissen beide Serien:

Erstmals seit dem zweiten Spieltag konnte wieder gepunktet werden (0:0 gegen NK Hajduk Villingen) und der letzte Tabellenplatz war erreicht. Nun war es soweit: Pünktlich zu St. Martin hatte unsere Mannschaft die "Rote Laterne" inne. Jetzt galt es alles daran zu setzen, weitere positive Ergebnisse einzufahren, um den letzten Tabellenplatz wieder an den SV Ewattingen abzugeben. Dies gelang durch eine weitere Punkteteilung (1:1 in Mundelfingen) und einen Sieg (4:1 gegen Unadingen). Zur Winterpause steht unser Team nun auf dem 12. Platz mit 9 Punkten und 14:39 Toren.
 
Ziel wird sein, im Frühjahr an die zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen, und durch weitere Punktgewinne Selbstvertrauen zu tanken. So kann in der Tabelle durchaus Boden gutgemacht werden.

 

2. Mannschaft

Die Rückrunde der Saison 2012/13 verlief wenig zufriedenstellen. In allen 10 Partien konnte nur 1 Punkt gewonnen werden. Unsere 2. zehrte von der guten Vorrunde und belegte so noch mit insgesamt 20 Punkten den 8. Rang in der Abschlusstabelle. Die neue Saison wurde mit zwei Siegen begonnen. Danach folgte eine Negativserie, in welcher als Höhepunkt aufgrund von Spielermangel zwei Partien abgesagt werden mussten. Diese wurden somit jeweils mit 0 : 3 Toren als verloren gewertet. Erst in den letzten 4 Spielen konnte mit 3 Siegen noch gepunktet werden. Damit katapultierte sich die 2. Mannschaft ins Tabellenmittelfeld auf den 6. Platz.
 
Dieser Aufwärtstrend sollte im Frühjahr fortgesetzt, und der Tabellenplatz gefestigt, bzw. verbessert werden.

Die Verantwortlichen des SV Aulfingen und SV Leipferdingen bedanken sich bei allen Spielern, Trainern, Betreuern recht herzlich für ihren Einsatz. Allen verletzten und angeschlagenen Spielern wünschen wir auf diesem Weg nochmals eine gute Genesung. Als nächster Termin steht die Weihnachtsfeier der Aktiven mit Partner am Samstag, 07. Dezember 2013 ab 19:30 Uhr im Gemeinschaftsraum der Festhalle Aulfingen an. Wir wünschen Allen eine schöne Feier im Kreise der Mitspieler und Verantwortlichen.

Fürs Neue Jahr hoffen wir auf erfolgreiche Spiele mit frischer Kraft und ungebrochener Motivation.

(C) Copyright 2018